paar Kinder waren schon dieser Winter bei dem Turnier dabei und haben ihre Erfahrungen gesammelt. Am besten hat schon Gina gespielt und bei beiden Turniere hat sich in 2 runde durch gekämpft. Paul hat am Wochenende ein LK Turnier gewonnen und eine Woche später stand er i Halbfinale in Bayereuth, und Michal mit Natalie haBen sich sehr gut präsentiert in Güntersleben. Eine sehr Stärke Leistung hat auch Pauline gezeigt in Güntersleben. 

Bei dem Punktspielen haben sich bis jetzt sehr gut präsentiert Josi mit Katy, welche haben sehr gute Resultate gespielt.  Bei dem Herren und Herren 30 sind die Jungs sehr gut gestartet  in dem Winter, also weiter so. 

Bei dem kleine haben sich Simon und Frieda sehr gut präsentiert bei dem Landesverbanden kämpf in Leipzig. 

wir möchten vorstellen neuem Sponsor für unsere Tennisschule Anja Fahr. Sie beschäftigt sich mit dem Tema Diabetik und mit dem Tema Ernährung, was ist in unserem Sport sehr wichtig. Wenn sie eine gute Beratung suchen können sie gerne Anja kontaktiert unter dieser Nummer 03681-3535869.

Ab Montag dem 30.10 starten Wir mit dem Wintertraining 2017-2018, Wer braucht noch info wegen dem Wintertraining  soll sich melden bei Martin. In dieser Winter spielen Wir in Sportpark Johannesplatz, Sportpark Erfurt und in Sportzentrum Suhl. Wir wünschen allem Schüler-inen viel Spass und viel erfolg bei Lernen. 

Img_0180

Img_2394

Img_0177

Ostliga: Aufstieg geschafft – Damen und Herren 60 

Die Damenmannschaft des ETC hat es geschafft: Bereits nach den Einzeln stand es fest, dass wir im nächsten Jahr in der überregionalen Ostliga spielen. Alle jungen Damen spielten konzentriertes und absolut sehenswertes Tennis gegen die faire Mannschaft des TC Magdeburg. Nach dem Einzeln war das schon 5:1 so dass unsere Damen könnten ihren Erfolg Feier. Auf dem Foto sind Nadine, Tina, Anita, Hana, Tini und Lizy - auf dem Foto fehlt noch Jule. 

1. Spiel in Neubrandenburg 

Unsere 1. Damenmannschaft hat die erste Hürde im Kampf um den Aufstieg zur Ostliga genommen und setzte sich im ersten Aufstiegsspiel beim Meister aus Mecklenburg-Vorpommern, dem TC Neubrandenburg mit 6:3 durch. Nach den Einzeln hatte es noch 3:3 gestanden. Die Einzelpunkte holten Hana Malicka, Elisabeth Junge-Ilges und ihre Schwester Christine. Anschließend gewannen die Rot-Weiß-Damen durch E. Junge-Ilges/Anita Schorten, Julia Fischer/Malicka sowie C. Junge-Ilges/Nadin Lemke alle drei Doppel glatt in zwei Sätzen. Zum entscheidenden Spiel um den Ostliga-Aufstieg empfangen unsere Damen zu Hause am 16. September den 1. TC Magdeburg.

Die Zweite Herrenmannschaft (Franz Heinemann, Marc Schwarzwald, Nick Abe, Johann Maurer, Richard Rosahl, Marcus Brembach, Kai Morsbach und Thomas Mückley) bezwang im letzten Auswärtsspiel den TC Tiergarten und steht nunmehr ebenfalls als Aufsteiger in die Oberliga fest. Dort erspielte unsere Erste Herrenmannschaft einen sehr guten dritten Tabellenplatz.  Mit dabei waren Marco, Hendrik, Martin, Yannick ! Franz und Nick als Stammspieler. Die 1 Herren haben nur gegen dem Sieger aus Ruhla verloren. Glückwunsch an alle Spieler und ein Danke an die engagierten Mannschaftsführer Marco und Mark. 

Feriencamp 2017 

Sportlich und anstrengend beendeten mehr als 30 Kinder die Sommerferien mit dem Tenniscamp des ETC Rot-Weiß. Das jährlich vom Verein organisierte Camp in den letzten Ferientagen ist besonders beliebt und wir dürfen uns wieder über eine Rekordbeteiligung, insbesondere unserer Schultennis-Kinder, freuen. Das Feriencamp eröffnet auch den Kindern, die noch nicht so lange Tennis spielen, die Möglichkeit, sich auf dem Platz auszuprobieren, sich zu verbessern und Spaß am Tennissport zu haben. Das Trainerteam Martin, Marc, Yannick und die Helfer aus den Reihen unserer erfolgreichen Jugend (Johann, Rubens, Antonia) sorgten für jede Menge Spaß und Spiel. Allen hat es sehr gut gefallen. Der Verein dankt allen Teilnehmern, den Trainern sowie der Jugendabteilung, insbesondere Agathe Maurer für die Betreuung, Organisation und Durchführung.

Herzlichen Glückwunsch

zum Landesmeistertitel 2017 in der Damen Oberliga an

Tina Taubner, Anita Schorten, Christine Junge-Ilges, Hanna Malicka, Elisabeth Junge-Ilges und Nadine Klinge (auf dem Foto fehlt Julia Fischer) und für eine großartige Saison sowie ein tolles Endspiel gegen den fairen Gegner vom USV Jena.

zur Fotogalerie

Landesmeistertitel in der U18 an Stella Wiesemann und Paul Henkel, Pauline Bauer und Martens Saal Titelträger in der U12

 

In der U18 der Mädchen setzte sich erwartungsgemäß mit Stella Wiesemann vom USV Jena die Favoritin durch. Im Finale bezwang Stella die überraschend ins Endspiel vorgedrungene Anna Hahn vom TC Blau-Weiß Eisenach mit 6:0, 6:4. Zuvor hatte Stella im Halbfinale Christine Junge-Ilges vom Erfurter TC Rot-Weiß mit 6:4, 6:1 bezwungen. Anna hatte sich gegen Charlotte Ziegler vom TC Erfurt 93 mit 6:3, 6:3 durchgesetzt. 

 

Bei den Jungen gewann der an Nummer zwei gesetzte Zella-Mehliser Paul Henkel durch einen 6:4, 6:3-Sieg gegen Gabriel Lehmann vom TC 1990 Apolda. Paul war durch einen 7:5, 3:6, 6:3-Erfolg über Moritz Hahn von der SG Ruhla-Tabarz ins Finale eingezogen. Der ungesetzte Gabriel hatte im Halbfinale gegen den Top-Gesetzten Eisenberger Leon Lammel mit 7:5, 1:6, 6:3 gewonnen. Aus Unseren Sicht hat Paul ein sehr guten Turnier gespielt. In der Nebenrunde hat Johann seine favoriten Rolle bestätig  und die neben Runde gewonnen. In der Hauptgründe hat Johann leider kein Mittel gegen dem Möritz gefunden. Karl hat in der Hauptgründe gegen Novikau verloren aber in ersten Satz hat er sehr gut gespielt. 

 

Neue Landesmeisterin in der U12 wurde die für den Erfurter TC Rot-Weiß spielende Ohrdruferin Pauline Bauer. Im Finale besiegte sie Rio List vom USV Jena  mit 6:2, 6:1. Dritte wurden Emma Schwarzburg, die im Halbfinale Rio mit 2:6, 6:3, 4:6 unterlag und Lara Heinrich (beide vom Erfurter TC Rot-Weiß), die gegen Pauline beim 0:6, 0:6 keine Chance hatte. Natalie hat in ihre Gruppe sehr knapp gegen Rio verloren und gegen Pauline keine Chance gehabt. Um Platz 5 hat sie gegen feline klar 6:0,6:1 gewonnen. Lara hat in ihre Gruppe den 2. Platz belegt- sie hat in erstem Spiel in ihre Gruppe gegen Feline in 3 Sätzen gewonnen und in zweiten Spiel hat sie in 3 Sätzen gegen Emma knapp verloren.

 

Bei den Jungen setzte sich Martens Saal vom TC 1990 Apolda klar durch und wurde souveräner Landesmeister. Im Endspiel bezwang er Sören Rostig vom Eisenberger TC glatt mit 6:0, 6:0. Im Halbfinale schlug Martens Cedric Schramm vom TC Erfurt 93 mit 6:1, 6:1 und Sören setzte sich gegen den Weimarer Nikita Brehm mit 7:5, 6:1 durch. 

 

Titelverteidiger Elisabeth Junge-Ilges und Michel Hopp erneut Thüringer Landesmeister

Elisabeth Junge-Ilges vom Erfurter TC Rot-Weiß und Michel Hopp vom TC Erfurt 93 haben am Sonntag in Altenburg bei den diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften der Damen und Herren erneut gewonnen und damit ihre Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt. Die 17-jährige Erfurterin setzte sich in einem hochklassigen Finale gegen Stella Wiesemann vom USV Jena mit 6:1, 3:6, 6:2 durch. Bereits in der Vorwoche hatte es beim Salve-Cup das spannende Duell zwischen Elisabeth und Stella gegeben, dass die spätere Turniersiegerin Elisabeth ebenfalls in drei Sätzen für sich entscheiden konnte.

 

Elisabeth hatte im Halbfinale ihre jüngere Schwester Christine mit 6:1, 6:2 ausgeschaltet. Die Jenaerin war mit einem 6:1, 6:3 gegen ihre Vereinsgefährtin Mayra Buchholz ins Endspiel eingezogen. 

 

Der 18 Jahre alte Michel Hopp gewann das ebenfalls hochklassige Finale gegen den elf Jahre älteren Martin Wick (Apolda) mit4:6, 6:2, 6:2. Der bereits siebenfache Landesmeister aus Apolda verpasste knapp seinen achten Einzeltitel. Im Halbfinale hatte Martin den an Nummer zwei gesetzten Jonathan Roth vom diesjährigen Mannschafts-Landesmeister SG Ruhla/Tabarz mit 6:4, 6:1 bezwungen. Michel entschied das andere Halbfinale gegen Franz Kunde (Apolda) mit 3:6, 6:1, 6:2 zu seinen Gunsten, nachdem er zuvor im Viertelfinale gegen Max Ziegler (Apolda) ebenfalls über drei Sätze gehen musste.

 

Oberschiedsrichter Tom Schilke führte bewährt sicher durch das Turnier. Altenburg erwies sich als sehr guter Gastgeber. TTV-Präsident Wulf Danker dankte im Rahmen der Siegerehrung den Spielerinnen und Spielern für die gezeigten Leistungen und dem TC Altenburg für die sehr gute Organisation und Durchführung der diesjährigen Landesmeisterschaften. Am Start waren 26 Herren und leider nur 9 Damen.

 


12.06.2017

Antonia Stachelroth und Vadim Novikau Landesmeister in der U14 

Antonia Stachelroth vom TC 1990 Apolda und Vadim Novikau vom USV Jena haben am Wochenende auf der Anlage des TC Blau-Weiß Ohrdruf die Landesmeister-Titel in der U14 gewonnen und sind damit ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Beide hatten sich bereits in diesem Winter die Titel in der Halle gesichert.

 

Bei den Mädchen wurde bei nur fünf Teilnehmerinnen „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Antonia gewann ihre vier Matches souverän, gegen Rio List vom USV Jena mit 6:1, 6:0, gegen die für den Erfurter TC Rot-Weiß spielende Ohrdruferin Pauline Bauer mit 6:0, 6:0, gegen Liv Zimmermann (Ohrdruf) 6:0, 6:0 und gegen Annika Meisel vom Erfurter TC Rot-Weiß mit 6:2, 6:2. Annika setzte sich im entscheidenden Spiel um Platz zwei gegen Pauline mit 6:2, 6:2 durch. Pauline wurde damit Dritte. 

 

Bei den Jungen wurde mit 16 Aktiven im K.O.-System gespielt. Hier dominierte der an Nummer eins gesetzte Vadim Novikau deutlich. Im Finale besiegte er Rustam Keilholz vom TC Weimar 1912 mit 6:4, 6:2. Zuvor hatte Vadim das Halbfinale gegen Ruben Polzer vom Eisenberger TC mit 6:1, 6:1 für sich entschieden. Rustam war durch ein 6:1, 6:0 über Martens Saal vom TC 1990 Apolda ins Endspiel eingezogen.

 

Karl gewann die Nebenrunde durch ein 6:1, 6:2 gegen Matthias Kutzer (Weimar).  Schade das Karl hat leider in seinem ersten Spiel nicht der Rhythmus gefunden. 

 

 

 



Antonia Stachelroth (1. Platz)



v.l.n.r.: Pauline Bauer (3. Platz). Annika Meisel (2. Platz), Martens Saal (3. Platz), Rustam Keilholz (2. Platz), Vadim Novikau (1. Platz)



Roben Polzer (3. Platz)



« weitere aktuelle Meldungen

Herren haben 3.Platz belegt - in letzten Spiel haben die Jungs in Ruhla der sicheren Meister eine sehr gute Paroli geboten. Mit Marco, Hendrik, Martin, Yannick, Franz und Nick hat der Team eine sehr gute Gruppe gebildet.

die 2 Herren haben bis jetzt alle Spiele gewonnen und kämpfen um dem Aufstich in die Oberliga. Marc, Nick, Johann, Richard, Franz und Markus haben bis jetzt gespielt.

die Damen haben ihre Gruppe klar gewonnen und müssen um die Krone gegen dem USV Jena eintreten. Lizy, Christine, Tina, Jule,  Anita, Nadine haben der Grund der Teams ausgemacht.

die Juniorinnen haben bis heute alle Spiele gewonnen Josi, Tini, Anika,  Pauline und Antonia machen dem team aus. 

Die Junioren haben bis heute leider nur 1 Sieg auf dem Konto , aber der Ziel ist bei dieser Team neu Jungs die Chance geben zum Spielen. Karl, Max, Aleg, Ullrich und Peter sind die meist Angesetzte Spieler. 

Die U12 spiele sind meisten Spiele von RW gegen RW. In Moment ist erste Team ohne Niederlage in der 1 Team mit Annika und Pauline Aushilfe Emma, Natalie. Auf dem 2. Platz befindet sich in Moment der 3.team von RW( Michael und Natalie) In anderem Teams spielen Emma, Henryke, Natalie, Michal, Lara , Ilaria und Paul.

Ab dem 29.4 starten die Punktspiele der Sommer saison 2017

bis jetzt haben die Herren 4 Partie gespielt und 2 gewonnen und 2 Unentschieden gespielt. Belegen in Moment der 2.Platz. 

die Damen haben alle Spiele bis heute gewonnen und führen klar die Tabelle

Img_4719

Img_4722_2

Img_4746

Img_4843

Img_4677

Img_4688_3

Img_4850

Img_4863

am 18.4 sind wir mit 15 Kinder und Jugendlichen zum unserem Trainingslager nach Bad Blankenburg gestartet. Das Wetter hat uns dieser Jahr nicht so viel gewünscht, wir müssen bei 5 Grad Temperaturen draußen spielen, aber die Kinder haben sich gegen dem Wetter durchgesetzt und wir können unsere tägliche Einheiten absolviere. Unten Christoph Leitung haben die Kinder neu trick in Athletischen Bewegung gelernt. Letzten Tag haben die Kinder einen Hinderniss Parcours absolvieren. 

Das 3 Kampf Turnier war ein voller Erfolg. Es meldeten sich 9 komplett durchmischte Mannschaften an. Diese waren unter anderem mit Mitgliedern vom Erfurter Tennisclub oder vom Sportpark Johannesplatz aber auch mit anderen Sportinteressierten besetzt.

Gleich zu Beginn wurde jegliche Müdigkeit beseitigt, indem ein Strandfeeling inklusive Musik beim Beachvolleyball erzeugt wurde. Der Spielmodus bei allen Sportarten wurde  trotz eines K.O Systems so angesetzt, dass jeder pro Sportart mindestens 3 Spiele hatte. Nach dem Volleyball trafen sich alle in der Sportsbar die leckeres Mittagessen zur Verfügung stellte. Außerdem fand die Auslosung für Badminton statt. Da uns die ganze Badmintonhalle mit 5 Feldern zur Verfügung stand, ging dies recht rasch und wir konnten weiter in die Tennishalle, wo es erneut sehr spannende und knappe Duelle gab.

Zum Ausklang des gelungen Sporttages trafen sich alle wieder in der Sportsbar wo wir mit Abendessen versorgt wurden und auch die Siegerehrung stattfand. Das Konzept ging voll auf und wir würden uns freuen bald wieder ein 3 Kampf Turnier zu veranstalten

am 28.1 2017 findet  im Sportpark Johannesplatz unser erstes 3 Kampf Turnier im Beachvolleyball, Badminton und Tennis statt. In jeder Disziplin müssen die Teams ( 2 Leute) zusammen spielen. Beginn ist um 9:00 Uhr . Startgeld sind 60€ pro Team. Im Preis sind Mittagessen, Abendbrot und Getränke inklusive. Wer Lust und Zeit hat, kann sich über mich oder über Sportpark Johannesplatz 0361-749790 anmelden

am 15.1. war der 2 Termin für Sichtung zum Talente Cup 2017- mit Michael, Francis, Tim,  Paul,  Natalie , Frieda und Lara waren paar Schüler-innen dabei. Diesmal haben die Kinder sehr viel Athletik und  Spiele geübt. Vielen Dank an alle Kinder für Ihr Interesse. 

Image_2